Content

Zentrum für Naturheilkunde und komplementäre Medizin

Vaalser Str. 525

52075 Aachen

Tel.0241 - 565 20 668

Fax. 0700 – 223 445 66

E-Mail: info@naturheilkunde-zentrum.eu

MESOTHERAPIE - DIE HAUT IST DAS ZIEL


Die Haut ist für den Menschen ein sehr wichtiges Organ. Sie schützt uns einerseits vor der Umwelt und allen äußeren Einflüssen, nimmt aber andererseits auch wichtige Funktionen für den gesamten Organismus wahr.
Dieses Wissen macht sich die Mesotherapie zunutze, um die speziellen Wirkstoffe mit sehr feinen Techniken direkt unter die Haut zu injizieren.

Die Mesotherapie kann somit als eine sehr sanfte naturheilkundliche Therapiemethode angesehen werden, die seit über 50 Jahren angewendet wird. In Deutschland darf diese Behandlungsmethode ausschließlich von Heilpraktikern oder Ärzten angewendet werden.



Das Grundprinzip der Mesotherapie läßt sich auf drei einfache Begriffe zusammenfassen:

  • WENIG

nur sehr geringe Mengen an Mesotherapeutischem-Wirkstoff werden eingesetzt

  • SELTEN

eine geringe Anzahl von Therapiesitzungen reicht i.d.R. aus

  • AM RICHTIGEN ORT

 der Therapeut behandelt gezielt nur die Areale, die zuvor als Behandlungsareal oder als "Triggerpunkt" diagnostiziert wurden




Zusammenfassend kann man die Mesotherapie somit als ein Verfahren beschreiben, welches die Vorteile von vielen naturheilkundlichen Therapieverfahren, wie z.B. die Akupunktur, die Neuraltherapie, die Homöopathie, die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) und die naturheilkundliche Arzneitherapie vereint.

Als Wirkstoffe werden in der Mesotherapie homöopathische Arneimittel, pflanzliche Wirkstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente verwendet. Diese werden individuell für jeden Patienten, abhängig vom Beschwerdebild, gemischt und anschließend in die Haut injiziert. Die Wirkstoffe verbleiben jedoch nicht am Ort des Einstiches, sondern verbreiten sich (diffundieren) in weiteren Hautschichten und regen das Gewebe zur vermehrten Durchblutung an. Man geht weiter davon aus, dass durch diesen Prozess unzählige weitere Prozesse ablaufen und weitere Substanzen (z.B. entzündungshemmende Stoffe des Immunsystems) lokal freigesetzt werden und die Durchblutung feinster Gefäße - die sogenannte Mikrozirkulation - angeregt wird.

Folgende Erkrankungen können mit der Mesotherapie behandelt werden:

  • Durchblutungsstörungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrosen
  • Chronische Gelenkentzündungen
  • Wirbelsäulen-Erkrankungen
  • Sportverletzungen
  • Traumatische Verletzungen
  • Wundheilungsstörungen
  • Entzündungen der Sehnen und Sehnenplatten
  • Störungen des Immunsystems
  • Psychosomatische Erschöpfungen, Burn-Out
  • Migräne, Kopfschmerz
  • Wiederkehrende Infektionen des Harntraktes (Blasenentzündungen und Blasenreizungen)
  • Unfruchtbarkeit
  • ​Polyneuropathien